Ein grandioser Auftakt für einen neuen Beteiligungsprozess

 

Die Pressemitteilung vom 01.04.2019

„Mein ausdrücklicher Dank geht an die rund 4.500 Bürgerinnen und Bürger, die an diesem Wochenende ins CPH gekommen sind und damit deutlich zum Ausdruck gebracht haben, dass ihnen die Zukunft unserer Stadt nicht egal ist. Ein großer Dank geht aber auch an die rund 340 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die vielen ehrenamtlichen Kräfte, die mit ihrem überdurchschnittlichen Einsatz ein Programm in dieser Größenordnung überhaupt erst möglich gemacht haben,“ freut sich Oberbürgermeister Claus Kaminsky am Montag über den nach seinen Worten grandiosen Erfolg der Veranstaltung, die für ihn ein wichtiger Beitrag zur Weiterentwicklung der lokalen Demokratie war. „Mit diesen drei Tagen hatte der Beteiligungsprozess, den wir damit auf den Weg bringen, den besten Auftakt, den man sich wünschen kann.“ Jetzt gelte es, die Rückmeldungen in Ruhe zu sichten und auszuwerten, um daraus abzuleiten, mit welchen Angeboten für bürgerschaftliches Engagement dieser Prozess zum Laufen gebracht werden könne. „Ich gehe davon aus, dass wir noch vor der Sommerpause die ersten Ergebnisse und Ideen vorstellen können.“ Von Freitag bis Sonntag hat sich im Congress Park Hanau alles um Hanaus Zukunft gedreht. In einer interaktiven Ausstellung gab es an verschiedenen Stationen die Handlungsfelder zu entdecken, auf die die Stadt vor dem Hintergrund der Großstadtwerdung und der angestrebten Unabhängigkeit vom Main-Kinzig-Kreis einen Fokus legen will: Lernen, Arbeiten, Fortbewegen, Wohnen, Mitmachen, Ungleichheit, Leben und Kreisfreiheit. An allen Stationen der Ausstellung waren die Besucherinnen und Besucher dazu aufgefordert, ihre Einschätzung abzugeben, Ideen und Meinungen einzubringen. Dazu kamen mehr als 70 Veranstaltungen, Workshops und Gesprächsrunden unter dem Motto „Mitmachen. Mitdiskutieren. Mitgestalten“, die dazu einluden, sich einerseits zu informieren, aber vor allem auch sich einzumischen und mit eigenen Ideen und Meinungen Pressemitteilung der Stadt Hanau Seite 2 von 2 Diese Pressemitteilung können Sie auch per Internet unter www.hanau.de bzw. www.presse-service.de abrufen. dazu beizutragen, in welche Richtung sich Hanau an der Schwelle zur Großstadt entwickeln kann und soll. Martin Bieberle, Leiter des Fachbereichs Planen, Bauen und Umwelt der Stadt Hanau erläutert: „Wir wollten erfahren, was den Hanauerinnen und Hanauern wichtig ist, was sie sich von einem Hanau der Zukunft wünschen und in welchen Bereichen sie noch besser informiert werden möchten.“ Mit Blick auf rund 2.000 ausgefüllte Fragebogen und unzähligen Rückmeldungen in Gesprächen könne man feststellen, dass das Konzept voll aufgegangen sei. „Gerade auch die kritischen Rückmeldungen bilden einen hervorragenden Resonanzboden für das, was wir tun, und können unsere Ideen verbessern.“ Er geht deshalb fest davon aus, dass dies nicht das letzte Zukunftswochenende für die Hanauer Bürgerschaft war. Ohne sich auf einen Zeitpunkt festzulegen, ergänzt er: „Das Format hat so gut funktioniert, dass es sicher eine Fortsetzung gibt.“ Sowohl der umfassende allgemeine Fragebogen als auch die kürzeren, themenbezogenen können auch nach dem Wochenende unter www.zukunft-hanau.de online ausgefüllt werden. Wer sich bis einschließlich 5. April beteiligt, nimmt auch noch am Gewinnspiel um ganz besondere Hanau-Erlebnisse teil. Am 12. April wird die Befragung geschlossen.

Pressekontakt:
Güzin Langner,
Telefon 06181/295-929

Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau

Oeffentlichkeitsarbeit@hanau.de

 
Nicolas Kremershof