Wohnen

Beim Thema Wohnen müssen zwei Aspekte ins Blickfeld rücken. Auf der einen Seite geht es um die Architektur von Wohnungen und Häusern sowie um das direkte Wohnumfeld und die nötige Versorgungsinfrastruktur.

Es geht um neue Wohnkonzepte und allgemein die Frage: Wie wollen wir in Zukunft wohnen? Smart? In „tiny houses“, Klein- und Minihäusern? Auf der anderen Seite, aus der Perspektive der Stadtentwicklung, rücken vor allem die Entwicklung der Mieten und Kaufpreise und die Nachfrage an bezahlbarem Wohnraum in den Fokus.

Beim Handlungsfeld Wohnen geht es um die Entwicklung von neuen Baugebieten, um Nachverdichtung, um die soziale Zusammensetzung in den Stadtteilen und das Nebeneinander von Wohnen und Gewerbe beziehungsweise Industrie. Es geht generell um die Fragen: Wo kann Hanau noch wachsen? Wie dicht soll die Stadt werden? Klimagerechtes Bauen, Wohnraum für alle Einkommensgruppen, Arten- und Landschaftsschutz, Energieversorgung, Flächen für soziale Infrastruktur. All das und zahlreiche weitere Faktoren spielen eine Rolle, wenn es um das Wohnen im zukünftigen Hanau geht.

Nicolas Kremershof